Umbau des Feldbahnmuseums Fürstenfeldbruck

Unter diesem Kapitel dokumentieren wir den Umbau des Feldbahnmuseums im Jahre 2001 vor allem hinsichtlich der Gleisanlagen in die heutige Form. Der Umbau war durch die Neugestaltung des Bahnhofsbereichs mit Schaffung zusätzlicher Park&Ride-Plätze und Fahrradabstellanlagen erforderlich geworden. Mit dieser Dokumentation wollen wir versuchen, Ihnen den zeitlichen Aufwand des Umbaus näher zu bringen. Dieser war auf Grund der überwiegend von Hand durchgeführten Arbeiten enorm und hat zahlreiche Einsätze auch an Samstagen erfordert. Die Bilder sind vom zeitlichen Ablauf her nicht geordnet.

Für die größere Ansicht der Bilder diese bitte anklicken.
 

 

 
Entbuschung der künftigen Trasse zum Bahnhof Kurz vor dem Einbau der Weiche am Bahnsteig


 


 
Aufbau des ersten Gleises Richtung Bahnhof; links davon befinden sich jetzt die Fahrradständer Einsetzen der Weiche am Ende des künftigen Parallelgleises


 


 
Die Weiche liegt und muss jetzt noch ausgerichtet werden. Das Parallelgleis zum Bahnhof kurz vor der Fertigstellung


 


 
Der Schotterzug wird abfahrbereit gemacht. Eine neue Ladung Schotter auf dem Weg zum Einsatzort. Im Hintergrund sieht man noch die alte Lage der Bushaltestellen.


 


 
Beladen einer Kipplore mit Schotter aus dem künftig überbauten Bereich. Der von einem unserer Mitglieder gekaufte Traktor lieferte hier gute Unterstützung. Kurze Verschnaufpause beim Einschottern der neuen Gleise.


 


 
Blick auf Stück neu trassiertes Gleis. Die gleiche Stelle während des Umbaus.


 


 
Blick über das neu gestaltete Gleisvorfeld. Im Rücken des Fotografen befindet sich heute das Kassenhäuschen. Blick auf die Gleisbaustelle beim Anbauschuppen. links erkennt man die beiderseitig des Kabelkanals eingesetzten Holzschwellen, damit das Gleis nicht auf dem Kanal aufliegt.


 


 
Blick in Richtung Bahnhofsgebäude. Rechts der neu gestaltete Eingangsbereich in einen der großen Wagen. Die beiden Wagen mit den Schienen wurden alle per Hand beladen... Eine der zahlreich erforderlichen Rangierfahrten während des Umbaus. Links von dem großen Wagen befindet sich heute ein weiteres Abstellgleis.


 


 
Pause für Mensch und Maschine... Blick auf den mittels Torfsoden neu angelegten Teichs vor dem Wagen 1.

 

Weiter geht es auf der Seite 2, hier gelangen Sie zurück zur Übersicht der Highlights.