Montage des Streckensignals

Im Zuge der Umstellung der Signaltechnik auf der Strecke München - Geltendorf erhielten wir die Möglichkeit, in Abstimmung mit der Signalmeisterei der Deutschen Bahn ein altes, demontiertes Streckensignal für unser Vereinsgelände zu holen. Es handelt sich hierbei um das Signal, das früher auf Höhe des Klosters Fürstenfeld gestanden ist und die Besonderheit aufweist, dass in einem Signaltableau sowohl Haupt- als auch Ersatzsignal untergebracht sind.

Nachfolgend nun ein paar Bilder, die beim Aufbau des Signals auf dem Museumsgelände entstanden sind; zunächst die Herstellung des erforderlichen Betonsockels, danach die Aufstellung des Signals mit den vorbereitenden (Montage des Signalkorbs) und nachbereitenden Arbeiten (Zuschnitt der benachbarten Birke). Da während des eigentlichen Aufstellungsvorgang alle verfügbaren Hände benötigt wurden, gibt es dazu leider kein Bildmaterial.



 


 


 


 


 


 


 


 


 

 

Weiter auf Seite 2 mit der Aufstellung des zweiflügligen Hauptsignals