Die Schmalspurmodelleisenbahn im Detail

Dieses Kapitel wird unterteilt in Feldbahn, Zahnradbahn und Schmalspureisenbahn

Eine Besonderheit bei der Modelleisenbahn sind die umfangreichen Feldbahnanlagen. Hierbei wird unterschieden in Bergwerksbahn, "klassische Feldbahn" (im Steinbruch und für die Ziegelei), Waldbahn und Torfbahn. Das Kohlebergwerk wurde hierbei naturgetreu unterhalb der Anlage gestaltet. Die Torfbahn zeigt den unmittelbaren Abtransport der Torfsoden mittels Schmalspurbahn und anschließender Verladung auf normalspurige Güterwagen. Somit wurde die direkte Verbindung zu den im Verein befindlichen Originalfahrzeugen der Abteilung Feldbahnmuseum geschaffen.

Eine weitere Schmalspurbahn ist die Zahnradbahn.

Daneben gibt es ein Stück kombinierten Verkehrs mittels eines Dreischienengleises der Spurweiten H0 und H0e, wie er vereinzelt heute noch im Original anzutreffen ist. Nachfolgend nun einige Nahaufnahmen aus dem Schmalspurbetrieb. Für die Großansicht wie gehabt auf das jeweilige Bild klicken.

Die Feldbahn im Detail:

 
Bei der Verladung im Steinbruch Einsatz schwerer Maschinen im Steinbruch


 
Abtransport des Steinguts zur weiteren Verarbeitung Verladestation des Steinguts


 
 
Die Bergstation der Materialseilbahn  


 


 
Blick auf die Ziegelei von der Seite Blick auf die Ziegelei von oben


 


 
Blick auf das Bw Blick auf einen Stollen im Bergwerk


 


 
Ein weiterer Stollen mit Blick auf die Kohlenhunte Und hier das Bergwerk in der Übersicht


 


 
Die Torfbahn Blick auf die Hütte der Torfstecher


 
Abtransport Die Umladeanlage von der schmalspurigen Torfbahn auf die Normalspur


 


 
Blick auf das Wasserrad des Sägewerks... ...und auf den Betrieb


 
Blick auf den Wasserzulauf des Sägewerks


Die Zahnradbahn im Detail:


 


 
Die Gipfelstation Blick auf den Streckenverlauf


 
Die Talstation

 

Die Schmalspurbahn im Detail:


 


 
Der Personenzug Der Lokschuppen und die Verladestation für normalspurige Wagen



 
Ein Güterzug auf dem Dreischienengleis Der Lokschuppen in der Nahaufnahme

 

Die Trambahn:


 


Zurück zur Übersicht