Die Interessengemeinschaft Deutsche Feld- und Waldbahnen (IG DFWB)



Blick auf den Lokschuppen

Die Interessengemeinschaft wurde 1983 als Unterabteilung des MEC gegründet. Ziel der IG ist es, Fahrzeuge aus den Bereichen Waldbahn, Feldbahn, Bergbau sowie vergleichbarer Bahnen mit 600mm Spurweite für museale Zwecke zu erwerben, zu restaurieren, zu betreiben und somit einen weitgehend unbekannten bzw. vernachlässigten Teil der Eisenbahngeschichte wieder bekannt zu machen.

 

Die im Verein befindlichen Fahrzeuge sind alle im Privatbesitz. Sie wurden von den Mitgliedern oder Eigentümergemeinschaften erworben und dem Verein zum Zwecke der Ausstellung unentgeltlich überlassen. Die Sammlung umfasst derzeit 15 vollkommen aufgearbeitete und betriebsbereite Lokomotiven, vier Draisinen und 91 Wagen.

 

Das gesamte Schienennetz mit einer Gesamtlänge von derzeit 534,40m (incl. 28m fliegenden Gleisen) befindet sich im Eigentum der IG DFWB. Hinzu kommen noch zahlreiche Zeichnungen und diverse Literatur zu diesem Thema.



An unseren Fahrtagen (näheres unter Termine) kann je nach Schwerpunktthema die verschiedenen Maschinen im Einsatz erleben. So sind wir in der Regel mit einem Zug im Pendelverkehr auf unserer kleinen Strecke unterwegs oder man kann sich an den Draisinen versuchen.


Zurück zur Übersicht