Die Restaurierung und Umspurung der Gebus

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen anhand der Fotos den Fortschritt der Aufarbeitung und damit einhergehenden Umspurung auf 600mm.




 


 


 
Entfernung von Aufbau, Motor und Generator Erste Arbeiten an der Unterseite des Rahmens Entfernung des Rahmens zur Vorbereitung der Umspurung


 


 


 
Anschweißen der Rahmenteile und Montage der Achslager in neuer Spurweite 600mm Letzte Montagearbeiten am Achslager Die neuen Achslager sind montiert


 


 


 
Und hier ein Blick von der Seite Der Rahmen wird grundiert Nach der Grundierung probehalber Einbau der Achsen und der Antriebskette


 


 


 
Fertig lackiert ist der Rahmen bereit für den finalen Achseinbau Die Achsen werden eingehoben...


 


 


 
...und montiert Letzte Feinarbeiten Geschafft!


 


 
 
Der Motor erstrahlt in neuem Glanz  Hier der Blick von der anderen Seite und ein Meilenstein: der Motor läuft wieder!


 


 


 
Die Rahmenoberseite wird grundiert Das grundierte Führerstandsdach Der Malermeister an der Stätte seines Wirkens...


 


 


 
Der betriebsbereite Motor steht zum Transport bereit. Transport zum Verein...


 


 


 
...wo er nach Anlieferung sofort eingehoben und montiert wird Montage des Führerstandsdaches Das Führerhaus wird für Schweißarbeiten vorbereitet


 


 


 
Schweißarbeiten am Aufbaurahmen Der Chefmechaniker steht für den nächsten Einsatz bereit Der Aufbaurahmen ist fertig montiert und lackiert


 


 


 
Montagearbeiten an den Instrumenten


 


 
Parallel dazu die Lackierung der Seitenbleche Blick in den (fast) fertig gestellten Führerstand Die Arbeiten an der Lok hinterlassen Spuren...


 


 


 
Und noch einen Blick auf die Unterseite riskiert Als wäre sie gerade frisch vom Hersteller geliefert worden...


 


 


 
Detailansichten des Antriebs


 


 


 
Ein besonders Highlight: ein selbst angefertigtes 1:10 - Modell!

 

Fortsetzung auf Seite 2.